Mein Warenkorb

Schließen

Internationaler Frauentag

Gepostet am




Wenn du die Kraft deines Herzens mehr spüren möchtest, mehr im Kontakt mit deiner Weiblichkeit sein möchtest oder dich Mal alleine fühlst, dann haben wir hier eine passende Meditation für dich. 

In der Kraft der Gemeinschaft von Frauen erlebst du Begegnungen von Herz zu Herz, du nimmst du deinen Platz ein und spürst Frieden in und mit dir.

Diese Fotos sind während Sun Ya’s Sacred Beauty Healer Ausbildung in Bali entstanden.

Es ist sehr heilsam, sich Zeit und Raum für Begegnungen von Herz zu Herz zu nehmen.

Manchmal bedarf es keiner Dinge oder Worte, sondern nur einer Berührung,
eines Blicks, und du fühlst dich reich beschenkt.

Mit unseren Prema Öle kannst du dich wundervoll in die Meditation einstimmen. Besonders schön dazu dieser Meditation sind das Prema Orange Öl, Prema Green, Prema Pink oder Prema Silver. Bei diesen Ölen geht es insbesondere um Weiblichkeit und die Liebe des Herzens. Gib dir etwas Öl in die Hände, atme den Duft ein, spüre dich bewusst im Hier und Jetzt. Dann starte die Meditation.

Meditation aufgenommen zum Internationalen Frauentag 2022

Schließe deine Augen. Spüre deinen Körper. Sei präsent in diesem Moment. Nimm wahr, wie sich deine Liebe in die und um dich herum ausdehnt. Du bist ruhig, entspannt und im liebevollen Kontakt mit dir.    

Nun lass in dir das Bild entstehen, wie du eine Wiese im Morgensonnenschein betrittst. Die Vögel begrüßen den Tag. Der Tau glitzert an den Spitzen der Grashalme. Die Morgensonne flutet die Wiese und die Atmosphäre. Wie ein sanftes Streicheln berühren dich die Sonnenstrahlen auf deiner Haut und im Herzen.

Du gehst ein paar Schritte über die Wiese und siehst andere Frauen. Du gehst zu ihnen. Mit offenem Herzen wirst du empfangen. Es ist eine herzliche, friedliche Atmosphäre.

Du schaust den Frauen in die Augen, und spürst Wärme und Angenommensein. Es braucht keine Worte. Es ist ein selbstverständliches Miteinander. Von Herz zu Herz. Es kommen noch mehr Frauen hinzu. Du begrüßt sie, heißt sie so willkommen, wie du willkommen geheißen wurdest.

Dann bildet ihr gemeinsam einen Kreis. Du findest deinen Platz in dem Kreis, in dem ihr euch auf die Wiese setzt. In die Runde der Frauen schauend, spürst du die Kraft dieser Gemeinschaft. Ein selbstverständliches füreinander da sein.

So schenkst du der Frau rechts neben dir einen Gruß aus deinem Herzen: Du schickst deine Liebe zu der Frau, die rechts von dir sitzt. Jede Frau schickt nach rechts einen Gruß ihres Herzens. Und du spürst, wie du von links den Gruß der Frau links von dir empfängst. Dabei entsteht ein Fluss aus allen Herzen, ein Fluss aus der Liebe der Frauen, die dort im Kreis sitzen. Und du bist eine von ihnen.

Liebe fließt in diesem Frauenkreis. Du gibst deine Herzens Qualität in diesen Fluss und empfängst die Herzensqualitäten der anderen. Du lässt sie durch dich durchströmen und wirst in den Anteilen genährt, die in dir jetzt gerade bedürftig sind.

Es ist ein Verschenken und Beschenkt werden. Ein Geben und ein Nehmen. Bedingungslos, ohne Erwartung. Es ist ein Akt purer Freude und Lebendigkeit. Denn das, was du zu geben hast, ist ein wertvolles Geschenk für die anderen. Die anderen Frauen nähren sich an dem, was du zu geben hast. Sie können sich füllen und werden reich beschenkt.

Auch du empfängst weiterhin die Geschenke, die für dich in diesem Liebesstrom liegen. Dein Körper nimmt diesen Liebesstrom auf. Dein Körper wird weich. Bestärkt durch die Liebe und das Dasein der anderen, spürst du dich klar und kraftvoll verbunden mit dir und deiner Weiblichkeit, mit dir und deinem Frausein.

Du siehst, wenn du in den Kreis schaust, wie auch die anderen in ihrem Sein, in ihrer Weiblichkeit und mit ihrem Herzen strahlen. Sie strahlen in Freude und Lebendigkeit und Liebe. Alle gefüllt und genährt.

Ihr bedankt euch beieinander für dieses Erleben, für diesen Strom von Liebe. Für das sich gegenseitig beschenken. Und für das Angenommensein durch die anderen mit genau dem, was du zu geben hast.

So erhebt ihr euch. Du stehst auf. Du siehst, wie die Sonne weiter aufgegangen ist. Verabschiede dich von den anderen Frauen. Es sind tiefe Blicke dabei. Tiefe Blicke, von Herz zu Herz, die dich stärken in deiner Größe und in dem Ausdruck deiner Weiblichkeit. Du bist im Kontakt mit dir und deinem Herzen. Pur und rein.

Diese Erfahrung nimmst du mit in dein Leben, mit in deinen Alltag. Du verabschiedest dich aus diesem Bild und von der Wiese. Du gehst zurück zu dem Platz, wo du die Wiese betreten hast. Drehst dich noch einmal um, wirst zart berührt von der Sonne.

Dann verlässt du die Wiese und kehrst mit deinem ganzen Bewusstsein zurück zu dir und in deinen Körper. Du spürst dich, nimmst dich wahr an deinem Platz, in deinem Raum. Du nimmst den Boden unter dir wahr, den Kontakt deines Körpers zum Untergrund, zum Stuhl, zum Kissen. Du nimmst auch wieder den Raum um dich herum bewusst wahr, der sich jetzt vielleicht anders anfühlt, denn auch dein Raum ist nun geflutet und gefüllt mit dir deiner Präsenz, deiner Liebe, deinem ganz eigenen authentischen Ausdruck von Weiblichkeit und Frausein.

Auch jetzt noch kannst du über dein Herz die Verbundenheit spüren, das im Kontakt sein mit den anderen Frauen. Mit den Frauen aus deinem Leben. Du kannst spüren, wie auch hier Liebe fließt. Von dir zu den anderen und von den anderen zu dir. 

Damit atme tief ein und aus. Und dann öffne die Augen. 

0 Kommentare

Hinterlasse einen Kommentar

Alle Kommentare werden vor der Veröffentlichung überprüft

x